Modul 3 – Energie

Mach dir einfach mal ein bisschen Gedanken darüber, was du so den ganzen Tag an Chemie in dich hinein stopfst und ob das wirklich nötig ist. Hast du wirklich Appetit auf künstliche Aromen, Farbstoffe, Lösungsmittel, Trägerstoffe, Mundwohlfühlregulatoren und vieles mehr…? Wenn du darauf verzichtest, wirst du ganz nebenbei auch noch schlank.

Trink dich schlank! Ja es geht tatsächlich mit Wasser. Wasser enthält keine Kalorien, Kohlenhydrate, Eiweiße oder Fette und sorgt so dafür, dass dein Fettstoffwechsel am laufen bleibt und du effektiv abnehmen kannst.

Es gibt langsame und schnelle Kohlenhydrate. Schnelle stoppen deinen Fettstoffwechsel. Diese schnellen Kohlenhydrate sind meist in verarbeiteten Nahrungsmittel. Vermeide diese, da sonst dein Körper diesen Zucker in Fett umwandelt und abspeichert.

Möchtest du deinen Fettstoffwechsel am laufen lassen? Dann esse zu jeder Mahlzeit Faserstoffe! Auch kannst du mit Faserstoffen jedes verarbeitete Nahrungsmittel aufwerten. Faserstoffe bremsen den Übergang des Zuckers ins Blut und sorgen so dafür, dass dein Fettstoffwechsel am laufen bleibt.

Damit du Fett verbrennen kannst, brauchst du jeden Tag min. 1g Eiweiß pro kg Körpergewicht. Tolle Quellen sind Fleisch und Fisch, achte aber auf die Fette. Eine weitere hervorragende Proteinquelle sind Hülsenfrüchte (Linsen, Bohnen, Erbsen).

Wenn du nicht jeden Tag die wertvollen Omega 3 Fettsäuren und die einfach ungesättigte Fettsäuren aufnimmst, kannst du nicht optimal in den Fettstoffwechsel kommen. Achte auf die Menge und die Qualität des Fettes, das du aufnimmst.

Verzichte auf Salz, wenn du erfolgreich abnehmen möchtest. Salz stoppt deinen Fettstoffwechsel. Und noch viel schlimmer liefert Salz meist Zusatzstoffe die dein Körper entgiften muss. Keine Angst, du nimmst jeden Tag so viel versteckte Salze auf, dass du keinen Mangel leiden wirst.